Check Icon

Basierend auf Ihren Umfrageergebnissen, könnte Nevro HFXTM eine Option sein, um die Schmerzen Ihrer schmerzhaften diabetischen Neuropathie zu lindern.

Ihre Ergebnisse und Ihr Gesprächsleitfaden werden in Kürze versandt. Sie erhalten sie unter der angegebenen E-Mail-Adresse. Wenn Sie Ihre Telefonnummer angegeben haben, erhalten Sie in den nächsten Tagen einen Anruf von einem unserer Mitarbeiter, der Ihnen das Vorgehen schildert und gerne Fragen von Ihnen beantwortet.

Lernen Sie Nevro HFXTM kennen, ein kleines, CE- zertifiziertes Gerät, das in Ihrem Körper arbeitet, um die Schmerzsignale zu beruhigen, was zu einer deutlichen, langfristigen Linderung und zu einer Schlafverbesserung führt.1

Finden Sie einen Arzt

Finden Sie einen Arzt in Ihrer Nähe, der HFX anbietet, um einen Beratungstermin zu vereinbaren

Gesprächsleitfaden herunterladen

Erfahren Sie, wie die HFX-Therapie eine nachhaltige Schmerzlinderung bewirken kann, und erhalten Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Sehen Sie, wie die HFX-Therapie funktioniert

Häufig gestellte Fragen

Was ist die HFX Rückenmarkstimulation?

HFX umfasst ein Senza® Rückenmarkstimulationsystem, das die 10 kHz-Therapie zur Schmerzbehandlung bei diabetischer Neuropathie einsetzt.

Klinische Studien haben gezeigt, dass durch die Abgabe schwacher elektrischer Impulse an die Nerven, die Übertragung von Schmerzsignalen an das Gehirn unterbrochen und somit Schmerzen verringert und die Lebensqualität verbessert werden. Die Rückenmarkstimulation (Spinal Cord Stimulation SCS) ist ein bewährtes Verfahren zur Behandlung chronischer Schmerzen und wird seit über 30 Jahren weltweit eingesetzt. Bei der SCS handelt es sich um ein minimalinvasives Implantationsverfahren, eine patientenindividuelle Testung vor der dauerhaften Implantation ist möglich und empfohlen.

Sie können die HFX-Therapie in einer ein- bis vier-wöchigen Testphase ausprobieren und herausfinden, ob es für Sie geeignet ist. Erfahren Sie hier mehr zu HFX

FAQ toggle button

Werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen?

Bei gegebener Indikation übernehmen die gesetzlichen und privaten Krankenkassen in der Regel die Behandlungskosten. Einen Arzt in Ihrer Umgebung, der HFX anbietet, finden Sie unter https://www.hfxforpdn.com/de/arztsuche/.

FAQ toggle button

Wo finde ich einen Arzt der HFX anbietet?

Einen Arzt in Ihrer Umgebung, der HFX anbietet, finden Sie auf www.hfxforpdn.com/de/arztsuche/.

FAQ toggle button

Kann HFX meine diabetischen Nervenschmerzen lindern?

In einer klinischen Studie erfuhren Patienten, die mit der HFX-Therapie (10 kHz) behandelt wurden, eine durchschnittliche Schmerzlinderung von 77 % nach 12 Monaten.1

FAQ toggle button

Kann ich HFX zuerst ausprobieren?

Ja. Sie können die HFX-Therapie in einer ein- bis vier-wöchigen Testphase ausprobieren und herausfinden, ob es für Sie geeignet ist.

FAQ toggle button

Wie lange dauert die Testphase?

Die Testphase dauert in der Regel 1–4 Wochen.

Die Dauer hängt jedoch von den Empfehlungen Ihres Arztes und davon ab, wie Sie auf die HFX-Therapie ansprechen.

FAQ toggle button

Wie weiß ich, ob der Stimulator funktioniert?

Sie werden in den Testprozess miteinbezogen, geben Ihrem Arzt Feedback und stellen sicher, dass die Stimulation auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist. Sobald Sie Ihr Implantat erhalten haben, können Sie den Status Ihres Systems mit Ihrer Fernbedienung überprüfen. Weitere Informationen finden Sie im Patientenhandbuch oder im Zubehör-Leitfaden unter Materialien zum Herunterladen für bestehende Patienten.

FAQ toggle button

Werde ich etwas spüren?

Im Gegensatz zu vielen anderen Systemen zur Rückenmarkstimulation bietet HFX Einstellungen, die kein Kribbelgefühl (Parästhesie) verursachen. Sie verspüren zwar im Zusammenhang mit dem Verfahren eventuell Wundschmerzen; diese sollten jedoch innerhalb von einigen Tagen abklingen.

FAQ toggle button
nev_ngsl24-17_what_physicians_are_saying_ger_1920x1080

Bewährt und von Ärzten empfohlen

Nevro HFX hat sich seit über 10 Jahren bei mehr als 80.000 Patienten als sichere Methode zur Behandlung chronischer Schmerzen bewährt, indem es milde elektrische Impulse an die Nerven abgibt, die die Weiterleitung von Schmerzsignalen an das Gehirn unterbrechen und so den Schmerz reduzieren.

MEHR ERFAHREN

Echte Menschen, echte Ergebnisse